Tintenstrahldruck

Tintenstrahldruck ist eine additive Herstellungstechnik, bei der Funktionsmaterialien für eine Reihe von Anwendungen eingesetzt werden. Diese Funktionsmaterialien können dielektrische, leitende, adhäsive, mechanische, optische oder chemische Eigenschaften haben; sie werden aus einer digitalen Datei mit Tröpfchen in Picoliter-Grösse gedruckt.

Durch seine präzise Tröpfchen-Positionierung und genauen Tröpfchenvolumen eignet sich der Tintenstrahl-Funktionsdruck für bedruckte Elektronik, Displays, OLED, Sensoren, Leiterplatten, Halbleitermontage, Ätztechniken, Photovoltaik, für Biowissenschaften und in der Optik.

Durch Tintenstrahldruck lassen sich feine Strukturen von minimal 20 Mikron erzeugen, und sie kann Techniken wie die Lithographie, Siebdruck, Sprühbeschichtung und Dispensierung ersetzen. Masken und Schablonen sind nicht länger erforderlich, was den Materialeinsatz deutlich reduziert und die Produktwechselzeiten verkürzt.

Bei dem typischen Abstand zwischen Substrat und Druckkopf von knapp 1 mm gehört das Tintenstrahlverfahren zu den berührungslosen Techniken. Es besteht also keine Gefahr, dass fragile Substrate beschädigt werden könnten. Tintenstrahldrucker können auch auf bestehenden 3D-Topologien drucken und Rillen und Höhlungen füllen, was für traditionelle Techniken wie den Siebdruck ein Problem darstellt.

PDF: Link Magazine April18 Breakthrough: inkjet printing veröffentlicht durch Link Magazine
PDF: ChipScaleReview April17 explores challenges in semiconductor packaging
PDF: OPE Journal March17 educates on inkjet printer design considerations

An der Spitze des funktionalen Tintenstrahldrucks seit 2014

  • Innovative funktionale Tintenstrahl-Technologie für zahlreiche Anwendungen
  • Geräte-Portfolio, das das gesamte Spektrum von F+E bis zur Massenproduktion abdeckt 
  • Anwendungstechnische Erfahrung
  • Ausgedehntes Wissensnetzwerk

Kontakt

Sales Meyer Burger (Netherlands) B.V.

+31 (0) 40 2581 581

Präzise, vielseitig und schnell

Der Tintenstrahldruck ist ausgesprochen vielseitig. Er kann im Bereich von Zehntelnanometern bis Zehntelmikrometer zum Direktauftrag von strukturierten oder homogenen Beschichtungen verwendet werden und eignet sich ebenso als 3D-Druckmethode. Als berührungsloses Abgabeverfahren eignet sich der Tintenstrahldruck für fragile und für 3D-Substrate. Mit ihm können Rillen und  Höhlungen gefüllt werden, und er lässt sich ausgezeichnet für den Druck von Ätz- und Plattiermasken einsetzen.

Da industrielle Druckköpfe zahlreiche parallel angeordnete Düsen besitzen und mit sehr hohen Abgabefrequenzen arbeiten, erzielen Tintenstrahlverfahren einen sehr hohen Durchsatz. In PiXDRO-Tintenstrahldruckern für die Massenproduktion können mehrere Druckköpfe angeordnet sein, wodurch eine hohe Produktivität und Flexibilität erreicht wird.

Direktes Funktionsdrucken

 

Indirektes Funktionsdrucken

 

PiXDRO Tintenstrahldrucker für F&E und Produktion

Die PiXDRO-Systeme sind modular aufgebaut; dies ermöglicht eine breite Palette an kundenspezifischen Lösungen, ohne Kompromisse in puncto Zuverlässigkeit und Durchlaufzeiten einzugehen.

Die Drucker LP50 und IP410 für Forschung und Verfahrenstechnik zeichnen sich durch hohe Flexibilität und Prozesskontrolle aus, was eine schnelle Produktentwickung und Markteinführung erlaubt. Die  JETx-Produktionssysteme wurden für eine hohe Produktivität und Zuverlässigkeit, für geringe Betriebskosten und die Integration in hochautomatisierte Massenfertigungen konziipiert.

Industrielle Druckköpfe

PiXDRO Tintenstrahldrucker unterstützen eine grosse Auswahl an industriellen Druckköpfen von verschiedenen Herstellern wie Fujifilm Dimatix, Konica Minolta und Xaar.

Modular Robust Design

  • Configurable hardware and software
  • Integration of pre- and post processing modules
  • Choice of base platforms for many applications and substrates
  • High accuracy stages
  • Choice of industrial printheads
  • Connectivity to other processing equipment

Optimal Process Control

  • Nozzle and print image inspection
  • Automated printhead maintenance
  • Flexible process control with flow editor
  • MES connection
  • User level controlled access
  • Integration in clean and inert enclosure

Ease of Use

  • Automated product handling
  • Multi-language support
  • SEMI E10 compatible GUI
  • Flexible recipe editor
  • Low maintenance
  • Easy printhead exchange and calibration

Die innovative funktionale Tintenstrahldruck-Technologie bietet eine grosse Auswahl an verschiedenen Anwendungen an.

Anlageportfolio von F&E bis zur Massenproduktion

  • Forschung (LP50)
  • Pilot-Produktion (IP410)
  • Massenproduktion (JETx)
  • Leiterplatten PCB-Produktion (JETx SMP)

Anwendungserfahrung

  • Prozessentwicklungsunterstützung
  • Führend in Druckstrategien
  • individuelle Anlageentwicklung

Umfangreiches Wissensnetzwerk

  • Zusammenarbeit mit führenden Kunden und Institutionen

Unsere Produkte