Solarmodule im Winter

Die Kollegen von Energie Experten haben einen Bericht über die Energieerträge von Solaranlagen im Winter veröffentlicht. Damit wiederlegen sie einige in der Öffentlichkeit verbreitete Irrglauben. Unter anderem sind in schneereichen Gebieten Solarfassaden eine sehr interessante Alternative.

 

Vor allem rahmenlose Indach-Photovoltaikanlagen sind während der kalten Jahreszeit bessere Energieproduzenten als allgemein bekannt. Dank dem rahmenlosen Design rutscht der Schnee schneller von den Anlagen als bei gerahmten Modulen. Dazu kommt, dass der Schnee nebst weissem Sand und Wasser den höchsten Albedo-Effekt (Reflektion der Sonnenstrahlen) hat, was je nach Position der Solaranlage zu einer höheren Einstrahlung führen kann. Zusätzlich steigern tiefere Temperaturen den Wirkungsgrad der Solarmodule. All diese Vorteile werden durch das MegaSlate®-System vereint. Die Alpin-Version von MegaSlate® erlaubt zudem die Installation in Höhen bis zu 2000 Meter über Meer.

 

Den gesamten Bericht finden Sie hier