Extbase Variable Dump
0 (integer)
PERC

PERC

Die Solarzellentechnologie PERC (Passivated Emitter Rear Cell) ist eine Upgrade-Technologie zu Standard-Al-BSF-Solarzellen. PERC ist die aktuelle Spitzentechnologie im Zellbereich. Der PERC-Markt wird hauptsächlich durch die industrieführende Zellbeschichtungstechnologie von Meyer Burger geprägt.

Bei der PERC-Technologie wird der Wirkungsgrad der Solarzelle durch die Passivierung der Rückseite erhöht. Dank der Passivierung wird das Licht, welches die Rückseite erreichte, ohne freie Ladungsträger produziert zu haben, zurück in die Zelle reflektiert, wo es nochmals eine zweite Chance erhält, elektrischen Strom zu erzeugen. Monokristalline PERC-Zellen erreichen einen Wirkungsrad von > 21.5 %, was einer Effizienzsteigerung von ≥ 1 % und einer Erhöhung der Modulleistung um 15 W im Vergleich zu Standardzellen entspricht.

Kontakt

Global Sales

+41 33 221 28 00

Nur zwei zusätzliche Prozessschritte

Eine PERC-Zelllinie enthält nur zwei zusätzliche Prozessschritte verglichen mit einer konventionellen Zelllinie. Die daraus resultierenden minimalen zusätzlichen Produktionskosten sind tiefer als der Mehrwert der PERC-Zellen und –Module. PERC-Produzenten haben deshalb ein höheres Margenpotential auf dem Markt und können ihren Kunden dennoch PV-Module mit tieferen Kosten pro kWh im Vergleich zu Standard-Modulen anbieten.

Weitere Rückseiten-Passivierungs-Technologien

Neben der industrieführenden PERC-Technologie existieren weitere Rückseiten-Passivierungs-Technologien wie bspw. PERT (Passivated Emitter Rear Totally Diffused) und PERL (Passivated Emitter Rear Locally Diffused), welche in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen werden. Bei Ausschöpfung des gesamten Potentials werden PERx-Technologien einen Solarzellen-Wirkungsgrad von > 23 % erreichen. Meyer Burger ist zurzeit daran, in Zusammenarbeit mit renommierten Forschungsinstituten, industriegeprüftes PERT- und PERL-Equipment zu entwickeln. 

Unsere Produkte

Upgrade Technologien