Zelle

Die Solarzelle wandelt Sonnenlicht in elektrische Energie um. Als Grundlage dienen kristalline Siliziumsolarzellen, die aus mono- oder multikristallinen Siliziumwafern hergestellt werden. In verschiedenen Produktionsschritten werden die Waferzellen beschichtet und zu einer Solarzelle verarbeitet.

Solarzelle Heterojunction Technologie

Zell-Prozess

Nach dem Wafer-Prozess werden mittels eines nasschemischen Prozesses Sägeschäden bei den Wafern beseitigt sowie eine Textur erzeugt (Texturing). Mittels verschiedenen Beschichtungsverfahren erhält der Solarwafer optimale Eigenschaften für die Energiegewinnung. Zwei bekannte Solarzellenbeschichtungsverfahren sind dabei die PERC- und die Heterojunction-Technologie.

Mit dem Zellbeschichtungsverfahren auf der Vorder- und Rückseite wird die Aufnahme des Sonnenlichts erhöht und der innere Energieverlust reduziert. Eine optimale Passivierung sorgt auch für eine lange Lebensdauer der Zelle.

Damit der Strom von der entstandenen Solarzelle aufgenommen und abgeleitet werden kann, werden im Siebdruckverfahren Kontakte (Fingers) in Form von Silberpaste auf die Vorder- und Rückseite aufgedruckt. 
Jede fertige Solarzelle wird anschliessend auf ihre Qualität und Zellleistung überprüft.

Unsere Maschinen für die Zellproduktion

Meyer Burger bietet führende Solarzelltechnologien für die Photovoltaikindustrie an. Dabei garantieren die Heterojunction- und PERC-Beschichtungsverfahren für Solarzellen höchste Effizienz.

Mit hochpräzisen Messgeräten wird die Zellleistung jeder Solarzelle gemessen und nach Qualität sortiert.