Wafer

Siliziumwafer sind das Kernstück jedes Solarmoduls. Die Wafer werden aus dem Rohmaterial Quarzsand hergestellt. Die daraus entstandenen Wafer wandeln das Sonnenlicht in Strom um. Je besser die Qualität der Wafer ist, desto höher ist der Stromertrag.

Photovoltaik Solarwafer Inspektionssystem

Wafer-Prozess

Hauchdünne Wafer werden aus mono- oder multikristallinen Ingots mit Diamantdrahtsägen geschnitten. Der umweltfreundliche wasserbasierte Sägeprozess zerschneidet den Siliziumingot mit doppelter Schnittgeschwindigkeit im Vergleich etwa zum Slurry-Prozess.

Ein monokristalliner Ingot wird durch ein Kristallzuchtverfahren (Czochralski-Verfahren) hergestellt. Polykristalline oder multikristalline Ingots entstehen durch das Schmelzen von bestehendem Silizium-Rohmaterial. Monokristalline Wafer haben durch ihre Reinheit höhere Wirkungsgrade als multikristalline.

Nach dem Schneideprozess werden die Siliziumwafer gereinigt und mit einem vollautomatisierten Inspektionssystem überprüft. Dabei werden mögliche Mikrorisse, Material- oder Oberflächenschäden erkannt sowie die Leitfähigkeit gemessen.

Unsere Maschinen für die Wafer-Herstellung

Die Messtechnologie für Siliziumwafer von Meyer Burger ist effizient und liefert verlässliche Ergebnisse.

Das Wafer-Inspektionssystem prüft die Siliziumwafer und sortiert sie gemäss ihrer Qualität nach Klassen. Es kontrolliert die Wafer auf Mikrorisse, Einschlüsse, Sägespuren, defekte Kanten, Dickenvariation und nach weiteren Parameter.