Berufsgruppen

Mit über 40 Lehrstellenplätzen sind wir am Standort Thun einer der grössten Ausbildungsanbieter der Region. Wir bieten dir folgende Lehrberufe an:

Als Automatiker stellst du einzelne elektrische und mechanische Baugruppen für unsere Maschinen und Anlagen her. Die vorbereiteten Baugruppen montierst du alleine oder im Team an die bereits vormontierte Maschine und nimmst diese anschliessend in Betrieb.

Aufgrund deines breiten Basiswissens ist es dir möglich, dass du an der gesamten Produktpalette der Meyer Burger arbeiten kannst. Eine Grundvoraussetzung hierfür ist dein handwerkliches Geschick sowie die Freude an den komplexen Zusammenhängen von Mechanik, Elektrotechnik und Software.

Weitere Informationen findest du auf berufsberatung.ch oder auf der Website von Swissmem.

1. und 2. Lehrjahr

  • Mechanische Grundausbildung (Herstellung und Bearbeitung von Werkstücken, Werkstoffkunde
  • Erlernen von grundlegenden Verdrahtungs- und Löttechniken (externe Kurse VSAS Biel)
  • Baugruppen verdrahten und elektrisch kontrollieren
  • Grundausbildung SPS- Steuerungen, Messtechnik und Elektropneumatik
  • Abschluss der Grundausbildung mit den Qualifikationsverfahren (Teilprüfung)

3. Lehrjahr

  • Sozialpraktikum SILEA
  • Schwerpunktausbildung in Maschinentechnik, Verdrahtung und Inbetriebnahme von Maschinen
  • Praktika in den Bereichen Software, Konstruktion und Elektroentwicklung

4. Lehrjahr

  • Schwerpunktausbildung Elektromontage
  • Inbetriebnahme oder Prototypenbau
  • Abschluss der Lehre mit dem Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung)
  • Schulabschluss auf Sekundarniveau oder BVS (berufsvorbereitendes Schuljahr) ist absolviert
  • Gute schulische Leistungen in Mathematik, Physik und technischem Gestalten
  • Interesse an Elektrotechnik, Mechanik und Software
  • Freude am Experimentieren
  • Gutes Vorstellungsvermögen (komplexe technische Zusammenhänge) und handwerkliches Geschick
  • Zuverlässiger, exakter, systematischer Arbeitsstil- Teamplayer

Berufsschule

bzi Bildungszentrum Interlaken
Obere Bönigstrasse 21
3800 Interlaken
www.bzi.ch

Berufsmatura

Berufsbildungszentrum IDM
Mönchsstrasse 30 B
3600 Thun
www.idm.ch

Schultage

Niveau E (Erweitert)
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
4. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

Niveau E (Erweitert) mit BM
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
4. Lehrjahr 2 Tage pro Woche

Schulfächer

Mathematik, Physik, Chemie, Automation, Elektrotechnik, Elektronik, Werkstofftechnik, Zeichnungstechnik, Informatik, Lern-/Arbeitstechnik, technisches Englisch, Allgemeinbildung, Sport

Prüfungsfächer

  • TP (Teilprüfung)
  • IPA (individuelle praktische Arbeit)
  • STEP (standardisierte Einzelprüfung Allgemeinbildung)
  • LAP (Lehrabschlussprüfung)
  • Erfahrungsnote (berufskundlicher Unterricht)

Freifächer

  • Erweiterte Allgemeinbildung
  • CAD Kurs
  • Elektronik Kurs
  • Informatik Kurs
  • Stützkurse

Als Informatiker mit der Schwerpunktausbildung Systemtechnik bist du für den reibungslosen Informatik-Betrieb unserer Firma mitverantwortlich. Du installierst Software, konfigurierst Hardware und nimmst neue Computer in Betrieb. Im Weiteren hilfst du den Benutzern bei Störungen und stehst ihnen bei anderen Fragestellungen zur Seite. Die vielseitigen Tätigkeiten können auch Schulungen der Mitarbeitenden, das Entwickeln kleiner Softwareapplikationen und das Ausführen grösserer Projekte in unserer IT-Infrastruktur beinhalten.

Weitere Informationen findest du auf berufsberatung.ch oder auf der Website von ICT.

1. Lehrjahr

Die Grundlagenausbildung absolvierst du in einem externen Basislehrjahr in Bern Bbc .

2. Lehrjahr

Das zweite Lehrjahr rundet durch interne Module in den Bereichen Support, Netzwerk, Server etc. die Grundlagenausbildung ab.

3. und 4. Lehrjahr

In diesen zwei Lehrjahren erreichst du die Handlungskompetenz, um grössere und komplexere Arbeiten selbständig durchzuführen. In Schwerpunktmodulen wird die Grundlagenausbildung vertieft.

  • Schulabschluss auf Sekundarniveau oder BVS (berufsvorbereitendes Schuljahr) ist absolviert
  • Gute schulische Leistungen im Mathematik, Physik und Englisch- Interesse an Informatik, Software und Elektronik
  • Rasche Auffassungsgabe auch bei komplexen Zusammenhänge oder Problemen
  • Hohe Flexibilität und offen gegenüber Neuem
  • Zuverlässiger, exakter und systematischer Arbeitsstil
  • Sicheres Auftreten und Kundenfreundlichkeit
  • Teamplayer

Berufsschule

Gibb Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern
Lorrainestrasse 1
Postfach 734
3000 Bern 25
http://www.gibb.ch/

Schultage

1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tag pro Woche
4. Lehrjahr 1.5 Tag pro Woche

mit BM:
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
4. Lehrjahr 2 Tage pro Woche

Schulfächer

Informatikmodule (z.B. Webdesign, Serveradministration, Netzwerkmanagement, .Net und Java Programmierung), BWL und Buchhaltung, Mathematik und Physik, technisches Englisch, Allgemeinbildung, Sport

Prüfungsfächer

  • alle Modulprüfungen des 1. und 2. Lehrjahrs und Zeugnisnoten = Abschlussnote Grundlagenbezogene Ausbildung
  • alle Modulprüfungen des 3. und 4. Lehrjahr und Zeugnisnoten = Abschlussnote Schwerpunktbezogene Ausbildung
  • STEP (standardisierte Einzelprüfung Allgemeinbildung)
  • VA (Vertiefungsarbeit)
  • IPA (individuelle praktische Arbeit)

Freifächer 

  • Erweiterte Allgemeinbildung
  • Sprachen
  • Stützkurse

Als Kauffrau / Kaufmann erledigst du administrative Arbeiten für den Einkauf, Vertrieb, Finanzbuchhaltung, Assistenz der Geschäftsleitung und Marketing. Damit stellst du den reibungslosen Produktionsablauf unserer Maschinen und Anlagen von der Bestellung bis zur Auslieferung sicher. Am Empfang hast du den direkten Kundenkontakt und kannst deine Fremdsprachenkenntnisse fast jeden Tag anwenden.

Weitere Informationen findest du auf berufsberatung.ch oder der Website des Kaufmännischen Verbandes.

1. Lehrjahr:

  • Basiskurs extern
  • 2x Arbeits- und Lernsituationen
  • 1x Prozesseinheit
  • Ausbildungseinheiten: Information, Kommunikation, Administration und Sport

2. Lehrjahr:

  • 2x Arbeits- und Lernsituationen
  • 1x Prozesseinheit
  • Ausbildungseinheiten: Geschichte
  • Qualifikationsverfahren: Information, Kommunikation, Administration und Englisch

3. Lehrjahr:

  • 2x Arbeits- und Lernsituationen
  • 1x Prozesseinheit
  • Ausbildungseinheiten: VBR (Volkswirtschaft, Betriebs- und Rechtslehre) und Deutsch Qualifikationsverfahren: Französisch, Deutsch und Wirtschaft & Gesellschaft
  • Schulabschluss auf Sekundarniveau oder BVS (berufsvorbereitendes Schuljahr) ist absolviert
  • Gute schulische Leistungen in Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik
  • Tastaturschreiben (die Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
  • Interesse an organisatorischen und planerischen Aufgaben sowie an EDV ("Arbeiten am Computer")
  • Rasche Auffassungsgabe und selbständige Arbeitsweise
  • Zuverlässiger, ausdauernder und ordentlicher Arbeitsstil
  • Kontaktfreude
  • Teamplayer

Berufsschule / BM

Wirtschaftsschule Thun
Mönchstrasse 30A
3600 Thun
http://www.wst.ch/

Schultage

E-Profil erweitert:
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

M-Profil (mit BM)
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tage pro Woche

Schulfächer

Information, Kommunikation, Administration, Wirtschaft & Gesellschaft, Deutsch, Französisch, Englisch, Ausbildungseinheiten, überbetriebliche Kurse, Sport

Prüfungsfächer

  • 6x Arbeits- und Lernsituationen (ALS)
  • 3x Prozesseinheiten (PE)
  • Berufspraktische Situationen und Fälle
  • Berufliche Situationen, die kommunikative Fähigkeiten erfordern
  • Information/Kommunikation/Administration, Wirtschaft und Gesellschaft, Deutsch, Französisch, Englisch, Ausbildungseinheiten AE, selbständige Arbeit

Freifächer

  • Erweiterte Allgemeinbildung
  • Sprachen (inkl. Diplome wie z.B. DELF oder FCE)
  • Informatik Kurse SIZ, ABACUS
  • Rhetorik Kurs
  • Stützkurse

Als Konstrukteur entwickelst und entwirfst du einzelne Teile und Baugruppen von unseren Maschinen bis hin zu komplexen Systemen oder Anlagen. Mithilfe von Papier und Bleistift oder einer Hightech 3D-CAD-Software zeichnest du Teile, damit sie anschliessend von den Polymechanikern hergestellt werden können. Deine Fähigkeiten als Teamplayer kommen bei der Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten oder bei der Erstellung von Montage- und Prüfunterlagen zum Einsatz.

Weitere Informationen findest du auf berufsberatung.ch, auf der Website von Swissmem oder unter konstrukteur-in.ch.

1. Lehrjahr:

2. Lehrjahr:

  • Einführungskurs Konstruktionstechnik (VAKB)
  • Grundausbildung Konstruktionstechnik
  • Werkstofftechnik, Maschinenelemente
  • Werkstattpraktikum
  • Abschluss der Grundausbildung mit den Qualifikationsverfahren (Teilprüfung)

3. und 4. Lehrjahr:

  • Schwerpunktausbildung, Praxiserwerb durch Rotation in den Fachabteilungen der Konstruktion
  • Abschluss der Lehre mit dem Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung)
  • Schulabschluss auf Sekundarniveau oder BVS (berufsvorbereitendes Schuljahr)
  • Gute schulische Leistungen in Mathematik, Physik, Geometrie und technischem Zeichnen
  • Interesse an technischen Zusammenhängen und EDV („Arbeiten am Computer“)
  • Rasche Auffassungsgabe auch bei komplexen Zusammenhängen oder Problemen
  • Zuverlässiger, exakter und systematischer Arbeitsstil
  • Teamplayer

Berufsschule / BM

Berufsbildungszentrum IDM
Mönchstrasse 30B
3600 Thun
www.idm.ch

Schultage

1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
4. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

mit BM
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
4. Lehrjahr 2 Tage pro Woche

Schulfächer

Mathematik, Physik, Chemie, Zeichnungstechnik, Fertigungstechnik, Werkstofftechnik, Maschinentechnik, Steuerungstechnik, Elektrotechnik, Informatik, Lern-/Arbeitstechnik, technisches Englisch, Allgemeinbildung, Sport

Prüfungsfächer

  • TP (Teilprüfung)
  • IPA (individuelle praktische Arbeit)
  • STEP (standardisierte Einzelprüfung Allgemeinbildung)
  • LAP (Lehrabschlussprüfung)
  • Erfahrungsnote (berufskundlicher Unterricht)

Freifächer

  • Erweiterte Allgemeinbildung
  • Verschiedene technische Kurse: Schweisskurs und weitere
  • Informatik: Linux, Office, ECDL
  • Sprachen
  • Stützkurse

Als Logistiker sorgst du dafür, dass die richtigen Materialien in der notwendigen Menge an den verschiedenen Montageplätzen sind, damit eine nahtlose Produktion ohne Unterbrüche gewährleistet werden kann. Mithilfe verschiedener technischer Geräte (Stapler, Messwerkzeug, PC etc.) stellst du den Transport der verschiedenen Waren sicher, prüfst angelieferte Artikel und lagerst diese in topmodernen Hochregallagern ein. Als Bindeglied zwischen Administration (Einkauf / Export) und Produktion (Montage / Service) kommt deine Stärke als Teamplayer voll zum Einsatz. 

Weitere Informationen findest du auf berufsberatung.ch oder auf der Website des SVBL.

erfolgt über alle 3 Lehrjahre:

Warenannahme

  • Güter annehmen
  • Güter messen, wägen und prüfen
  • Fehlerhafte Lieferungen behandeln
  • Wareneingang einbuchen
  • Gebinde und Tauschgeräte austauschen
  • Güter verpacken und versenden

Lager

  • Güter produktgerecht lagern
  • Aufträge kommissionieren und bereitstellen
  • Aufträge zusammenführen
  • Bestände überwachen / Inventuren
  • Fahrzeuge bedienen / Unterhalt Stapler
  • Anlagen und Geräte warten

Warenausgang

  • Kommissionierte Aufträge auf Zeit ausliefern (Stapler)
  • Allgemeiner Staplerdienst / Unterhalt / Interner Transport
  • Interne Expresssendungen

Einsicht in die Abteilungen Verkauf, Dispo, Beschaffung, Service und Export

Überbetriebliche Kurse (Wareneingang, Messen/Wägen, Deichselstapler, Verpacken, Verladen, Ladungssicherung, Quersitzstapler, Gegengewichtsstapler, Zustelldienst (Post) und gefährliche Güter)

  • Schulabschluss auf Real- oder Sekundarniveau
  • Gute schulische Leistungen in Mathematik, Deutsch und technischem Gestalten
  • Interesse an organisatorischen und planerischen Aufgaben sowie an EDV („Arbeiten am Computer“)
  • Praktisches-technisches Handgeschick
  • Freude am Umgang mit technischen Geräten
  • Zuverlässiger, ausdauernder und ordentlicher Arbeitsstil
  • Teamplayer

Berufsschule / BM

Berufsbildungszentrum IDM
Mönchsstrasse 30B
3600 Thun
http://www.idm.ch/

Schultage

1. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
2. Lehrjahr 1 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

mit BM
1. Lehrjahr 2 Tag pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tag pro Woche

Schulfächer

Beschaffung, Produktion, Distribution, Entsorgung, Lagerung, Kommunikation/Informatik, Transport, Sicherheit/Umwelt, Kundendienst, Fachkunde Lagerlogistik, Allgemeinbildung und Sport

Prüfungsfächer

  • Beschaffung
  • Produktion
  • Distribution
  • Entsorgung
  • Lagerung
  • Kommunikation und Informatik
  • Transport
  • Sicherheit und Umwelt
  • Kundendienst
  • Fachkunde Lagerlogistik
  • Allgemeinbildung

Freifächer

  • Erweiterte Allgemeinbildung
  • Distribution
  • Verkehr

Als Polymechaniker fertigst du Werkstücke für unsere Maschinen, stellst Werkzeuge und Vorrichtungen für die Produktion her oder erledigst mechanische Montagearbeiten. In Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten bearbeitest du Aufträge, entwickelst Konstruktionslösungen oder erstellst technische Dokumente. Dabei kannst du deine Teamfähigkeit voll zum Einsatz bringen. Egal ob manuelle Bearbeitung von Werkstücken oder die Arbeit an modernen computergesteuerten Maschinen, dein handwerkliches Geschick kommt immer zum Einsatz.

Weitere Informationen findest du auf berufsberatung.ch oder auf der Website von Swissmem.

1. und 2. Lehrjahr

  • Werkstücke manuell fertigen
  • Werkstücke mit konventionellen und numerisch gesteuerten
  • Werkzeugmaschinen herstellen Baugruppen montieren und in Betrieb nehmen
  • Teile messen und prüfen
  • Abschluss der Grundausbildung mit den Qualifikationsverfahren (Teilprüfung)

3. Lehrjahr

  • Sozialpraktikum SILEA
  • Einsatz in Lagermontage, Vormontage, Berillung (Rundschleifen), Endmontage, Elektromontage, Konstruktion, Qualitätsprüfung, Prozessteam und Blechbearbeitung (extern)

4. Lehrjahr

  • Spezialisierung entweder „Teile mit konventionellen und CNC-Maschinen fertigen“ oder „Baugruppen und Maschinen montieren und Endabnahme durchführen“
  • Abschluss der Lehre mit dem Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung)
  • Schulabschluss auf Real- oder Sekundarniveau
  • gute schulische Leistungen in Mathematik, Physik und technischem Gestalten
  • Interesse an Mechanik und technischen Zusammenhängen
  • Freude am Experimentieren
  • gutes Vorstellungsvermögen und handwerkliches Geschick
  • zuverlässiger, exakter, systematischer Arbeitsstil
  • Teamplayer

Berufsschule / BM

Berufsbildungszentrum IDM
Mönchsstrasse 30 B
3600 Thun
http://www.idm.ch/

Schultage

Profil G
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 1 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
4. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

Profil E erweitert:
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
4. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

Niveau E erweitert mit BM:
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
4. Lehrjahr 2 Tage pro Woche

Schulfächer

Mathematik, Physik, Chemie, Zeichnungstechnik, Fertigungstechnik, Werkstofftechnik, Maschinentechnik, Steuerungstechnik, Elektrotechnik, Informatik, Lern-/Arbeitstechnik, technisches Englisch, Allgemeinbildung, Sport

Prüfungsfächer

  • TP (Teilprüfung)
  • VA (Vertiefungsarbeit)
  • IPA (individuelle praktische Arbeit)
  • STEP (standardisierte Einzelprüfung Allgemeinbildung)
  • LAP (Lehrabschlussprüfung)
  • Erfahrungsnote (berufskundlicher Unterricht)

Freifächer

  • Erweiterte Allgemeinbildung
  • Verschiedene technische Kurse: Schweisskurs und weitere Kurse
  • Informatik: Linux, Office, ECDL
  • Sprachen
  • Stützkurse

Als Fachmann Betriebsunterhalt im Hausdienst bist du dafür zuständig, dass die Gebäudetechnik einwandfrei funktioniert, die Umgebung in einem tadellosen Zustand und das Gebäude gepflegt ist. Als Allrounder erledigst du Aufgaben wie z. B. tropfende Wasserhähnen flicken, die Grünpflege im und um das Gebäude übernehmen, kleinere elektrische Installationen ausführen, Maler- und Maurerarbeiten, Reinigungsarbeiten oder Überwachung und Wartung von haustechnischen Anlagen. Beim täglichen Kundenkontakt kommen deine Zuverlässigkeit und exakte Arbeitsweise voll zum Einsatz.

Weitere Informationen auf berufsberatung.ch oder auf der Homepage vom SFB.

1. Lehrjahr:

  • Reinigungsarbeiten
  • Wartungs- und Kontrollarbeiten
  • Abfallbewirtschaftung

2. Lehrjahr:

  • Sozialpraktikum SILEA
  • Reinigungsarbeiten
  • Wartungs- und Kontrollarbeiten
  • Abfallbewirtschaftung
  • Baulicher Unterhalt und Reparaturen
  • Grünpflege

3. Lehrjahr:

  • Reinigungsarbeiten
  • Wartungs- und Kontrollarbeiten
  • Abfallbewirtschaftung
  • Baulicher Unterhalt und Reparaturen
  • Grünpflege
  • Schulabschluss auf Real- oder Sekundarniveau
  • Gute schulische Leistungen in Mathematik, Deutsch und technischem Gestalten
  • Interesse an organisatorischen und planerischen Aufgaben sowie an EDV („Arbeiten am Computer“)
  • Praktisches-technisches Handgeschick
  • Freude am Umgang mit technischen Geräten und körperlicher Arbeit
  • Zuverlässiger, ausdauernder und ordentlicher Arbeitsstil
  • Teamplayer

Berufsfachschule / BM

Berufsbildungszentrum IDM
Mönchstrasse 30B
3600 Thun
http:/www.idm.ch/

Schultage  

1. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
2. Lehrjahr 1 Tag pro Woche
3. Lehrjahr 1 Tag pro Woche

mit BM:
1. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
2. Lehrjahr 2 Tage pro Woche
3. Lehrjahr 2 Tage pro Woche

Schulfächer

Wartung, Instandhaltung, Sicherheit, Schadenfälle, Reinigung, Hygiene, Gartenbau, Umweltschutz, Allgemeinbildung, Sport

Prüfungsfächer

  • Praktische Arbeit
  • STEP (standardisierte Einzelprüfung Allgemeinbildung)
  • LAP (Lehrabschlussprüfung schriftlich)
  • Erfahrungsnote (berufskundlicher Unterricht)

Freifächer

  • Erweiterte Allgemeinbildung
  • Verschiedene technische Kurse wie z. B. Schweisskurs
  • Stützkurse

Kontakt

Berufsbildung Schweiz

+41 33 221 28 00

Events

02.09. - 02.09.2017
Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaft
08.00 - 18.00 Uhr Coop Heimberg in Thun